Leadmanagement mit index.Anzeigendaten

Daten

Datenquelle

Wöchentlicher Export der Daten für jedes Portal aus Anzeigendaten nach festgelegten Suchen.

Filtereinstellung für Suche

  • Zeitraum: 2 Wochen
  • Branche: Ohne Personaldienstleister
  • Firma: Landkreise aus den aktuellen Gebieten mit Vertriebsfokus

Export der Daten als CSV nach voreingestellten Exporteinstellungen für Salesforce

 

Datenhandling

Export über voreingestelltes Format auf Anzeigendaten. (csv, Kopfzeilen passend für Salesforce benannt). Heruntergeladene .csv Datei mit Open Office öffnen Datei-> Speichern unter -> Filtereinstellungen bearbeiten ankreuzen -> Speichern -> aktuelles Format beibehalten. -> Zeichensatz UTF 8, Feldtrenner: , (Komma) Texttrenner: “ (Anführungszeichen oben).

 

 

Achtung!

Da ohne weitere Einstellung die neu importierten Leads sofort für den Vertrieb sichtbar sind, muss die Einstellung der Listenansicht bearbeitet werden. So können die neu importierten Leads zuerst auf Dubletten überprüft werden bevor sie sichtbar werden. Da ohne weitere Einstellung die neu importierten Leads sofort für den Vertrieb sichtbar sind, muss die Einstellung der Listenansicht bearbeitet werden. So können die neu importierten Leads zuerst auf Dubletten überprüft werden bevor sie sichtbar werden.

Daher ein Zwischenschritt: Gehe im Salesforce zu den Leads. Dort zu den „offenen Leads“ bearbeiten z.B. Oberlandjobs/Schwarzwald jobs/JobamBodensee/BadischeJobs.

 

 

 

Datum der letzten Übertragung – nicht gleich – heute

Nach dem Import und der Duplettensuche wieder rückgängig machen und somit dem Vertrieb freigeben.

Salesforce

Import in Salesforce

  • Über Setup, Datenimport Assistent
  • Welche Daten möchten Sie importieren? Leads. Neue hinzufügen und aktualisieren.
  • Leads abgleichen nach Unternehmens-ID
  • Anzeigendaten als Quelle
  • Zuordnungsregel je nach Jobportal
  • Zeichencode: UTF 8
  • Werte getrennt durch: Komma

Assistenten starten (Grüner Button)

 

 

Über Setup, Leadzuordnungsregel

 

 

 

 

Daten bereinigen in Salesforce

Abgleich über Dedupe Manager vornehmen über Oberland-jobs Salesforce Zugang.

  1. Der erste Abgleich der Daten geht automatisch beim Import in Salesforce über die Unternehmens-ID, die von Anzeigendaten für jedes Unternehmen und jede Zweigstelle geliefert wird.
  2. Im Dedupe Manager stehen verschiedene Abgleichmöglichkeiten zur Verfügung. Folgende Abgleiche werden vorgenommen: Leads by Email, Accounts by Name, Lead w. Contact (Email), Lead w. Account
  3. Über Accounts by Name können Dubletten von Accounts identifiziert und zusammengeführt werden

Besteht bereits ein Account für ein Unternehmen, dann muss der Lead in den bestehenden Account konvertiert werden, um die Unternehmens-ID und eventuell Kontaktinformationen zu übernehmen.

Dabei ist zu prüfen, ob eine neue Opportunity für den Berater erstellt werden kann (Letzter Kontakt länger als 3 Monate in der Vergangenheit)

Abgleich über Email Adressen bei Leads

 

Leads zusammenführen

 

Lead in bestehenden Account konvertieren – Übernahme der Unternehmens-ID zum Abgleich mit Anzeigendaten.de

 

Lead Ansicht mit Unternehmens-ID

 

Account Ansicht mit Unternehmens-ID

Last But Not Least

Ein guter Tipp: Größere Unternehmen auf Duplikate überprüfen, da es sehr wahrscheinlich ist, dass diese schon auf unserer Plattform bestehen.

Danach für den Vertrieb wieder freigeben und in den „offenen Leads“ auf den Ursprung zurück stellen.